Reiseinfos und Links für Südafrika

Allgemeine Infos
Bargeld abheben
Mit der EC-Karte bei einem Bankautomaten ( heissen ATM ) an allen grösseren Bankfilialen, wie ABSA, Standardbank, First National Bank, oder Nedbank. Den höchsten Betrag ZAR 3000.– gibt es bei Nedbank.
Euro in Rand wechseln
In allen Filialen der grossen Banken mit Reisepass und ca. 1 Std. Zeitaufwand – nicht zu empfehlen, da schlechter Kurs und hohe Kommission.
Kreditkarten
Meist verbreitete Kreditkarte ist Visa – in vielen Restaurants und grösseren Geschäften werden aber auch American Express, Diners und Mastercard akzeptiert.
Telefon
Wenn Sie ein freigeschaltetes (entsperrtes) Handy mitnehmen, können Sie eine südafrikanische Simkarte (zwischen 25 bis 110 Rand) direkt am Flughafen erwerben und sind in Süfafrika mobil.
Ärzte
In Dana Bay gibt es einen praktischen Arzt in der Malva Street.
Ärztezentrum – Mossel Bay: Tel. +27 (0)44 691 2120
Krankenhäuser in Mossel Bay
Öffentliches Krankenhaus: Tel. +27 (0)44 691 2011
Privatspital: Tel. +27 (0)44 691 3718
Impfung
Die Garden Route und das Western Cape sind malariafrei!
Krankenversicherung
Es gibt mit der EU kein Abkommen – es wird eine Reisekrankenversicherung empfohlen.
Strassenkarten
Gibt es gratis vom Autovermieter – genaue Strassenkarten sind im gut sortierten Buchhandel erhältlich.
Strassenzustand
Western Cape und Garden Route haben europäisches Niveau.
Strassenverkehr
Es herrscht Linksverkehr. Es gibt sehr viele Radarfallen (section control) – die Mietwagenfirmen belasten nachträglich Ihre Kreditkarte! Im Western Cape und auf der Garden Route gibt es nur ein geringes Verkehrsaufkommen. In den Ballungszentren wie Kapstadt und Port Elisabeth, kann es sich auch schon einmal stauen. Je nach Ortschaft ist die Promillegrenze zwischen 0,0 und 0,5.
Tankstellen
An der Garden Route und im Western Cape gibt es genügend Tankstellen, die aber nur Bargeld akzeptieren.
Kriminalität
Dana Bay: keine bekannt
Garden Route: sehr gering
Kapstadt: normale Grossstadtkriminalität – der Grossteil (90%) findet nachts und am Wochenende in den Townships der Grossstädte (Johannesburg, Pretoria, Durban etc.) statt.
Wenn Sie sich wie normale Touristen verhalten (keine offenen Handtaschen, keinen Fotoapparat offen im Auto liegen lassen, keinen auffälligen Schmuck zur Schau tragen, sich nachts nicht in dunklen Gassen aufhalten etc.) ist das Risiko nur gering, dass etwas passiert. Alle Links und Tipps waren uns bei unseren Südafrika-Reisen sehr hilfreich.
Interessante Links
Botschaften

In Europa:

Südafrikanische Botschaft Bern
Alpenstr. 29
CH-3006 Bern
Tel. 031 350 13 13
Südafrikanische Botschaft Berlin
Friedrichstr. 60
D-10117 Berlin
Tel. 030 220730
www.suedafrika.org/de
Südafrikanische Botschaft Wien
Sandgasse 33
A-1190 Wien
Tel. 01 320 64 93
www.saembvie.at

 

In Südafrika:

Generalkonsulat Schweiz
PO Box 563, Cape Town 8000
Tel. +27 (0)21 418 3665
oder +27 (0)12 437 7889
Deutsche Botschaft in Pretoria
180 Blackwood Street
Tshwane / Pretoria 0001
Tel. + 27 ( 0)12 427 8900
www.pretoria.diplo.de
Österreichische Botschaft Pretoria
1109, Duncan Street
Brooklyn, Pretoria 0181
Tel. + 27 ( 0)12 452 9155
pretoria-ob@bmeia.gv.at

Bewertungen

Impressionen

«Geniessen Sie die Ruhe und die Natur von Dana Bay …»
Menü